Alle Rennen im Bezirk Oberland sind unter folgendem Link zu erreichen: 

Logo SkiZeit

20180113 140308 Am vergangenen Wochenende wurde die Schülerabordnung des SCO ins Montafon berufen um sich bei den nächsten 2 VSV Rennen mit den übrigen Ländle-Aktiven zu vergleichen. Die Wetter- wie auch die Pistenverhältnisse waren erstklassig und die Rennen waren perfekt organisiert.

Am Samstag, den 13-01 wurde am Hochjoch der Riesentorlauf in 2 Durchgängen auf der Seebliga-Piste ausgetragen. Beim ersten Durchgang konnten sich Filippa, Aline + David gleich auf einer guten Ausgangsposition platzieren. Im 2. Durchgang lautete die Devise nochmals Vollgas, und die SCO´ler konnten sich nochmals sehr gut in Szene setzen, und erreichten mit Filippa + Aline (jeweils 2.) und David (3.) 3 Podestplätze. Bei den Mädchen kam es zu einer Ausfallserie die nach Aussagen vom Trainer Gerald so zumindest im Training noch nicht gesehen wurde = der allzu stark eingesetzte Innenski wurde vielen Läufern/innen dabei zum Verhängnis. Somit schafften es nur noch Florentina (16.), Kilian (5.), Jakob (13.) + Günter (4.) in die Ergebnisliste.

Am Sonntag, den 14-01 ging es dann auf die gegenüberliegende Talseite, den Golm, wo der 2. VSV-Slalom der Saison ausgetragen wurde. Die beiden Slalomkurse auf der Schnäggabündta-Piste waren sehr selektiv gesetzt und erforderte viel Geschick bei den Läufer/innen. Aber auch der Slalom war eben aufgrund dieser Schwierigkeiten von sehr vielen Ausfällen gespickt. Podestplätze konnten dieses mal leider keine eingefahren werden. Die SCO-Rennläufer/innen platzierten sich auf den Plätzen Frida (9.), Leonie 10.), Lorena (13.), Florentina (14.), Kilian (10.), Luca (11.) + Jakob (15.).

Gratulation an alle Läufer/innen für diese Leistungen.

Gelbe Trikot 2SCO-Cup Am Sonntag, 7.1.2018, wurde der 2. SCO Cup in Laterns / Gapfohl als Riesentorlauf (RTL) in zwei Durchgängen in der neuen Schneise unterhalb der Bergstation der 4-er Sesselbahn durchgeführt. Die Organisation der Veranstaltung hat der SK Rankweil übernommen und professionell umgesetzt.

Der erste Durchgang konnte pünktlich um 10.00 Uhr begonnen werden; der zweite Durchgang wurde um 12.00 Uhr angesetzt konnte jedoch um 13.00 Uhr dann tatsächlich durchgeführt werden. Schon vor Beginn des Rennens am Morgen wurden beim Parkplatz der Schilifte 10°C angezeigt - eine Herausforderung für alle Läuferinnen und Läufer, die unter der lockeren Deckschicht des Schnees einen harten Untergrund vorgefunden haben.

Von den 120 gemeldeten Läuferinnen und Läufern gab es sowohl im ersten wie auch im zweiten Durchgang je eine Disqualifizierung; "Nicht im Ziel“ galt ebenfalls für eine Läuferin und einen Läufer. Gewertet wurden 106 von 120 Athleten.

Die Tagesbestzeiten wurden von Aline PETER vom SV Fraxern aus der Klasse „Schüler U16 weiblich“ mit 1:30.84 und HUBER Andre mit 1:29.10 aus der Klasse „Jugend U21 + Allg. männlich“ vom WSV Übersaxen erreicht.

Dem SK Rankweil gebührt für die Organisation des Rennens ein großes Dankeschön, ebenso Gerhard MATTLE und Gerald LUSSNIG für das professionelle Setzen der beiden Kurse. Auch die Preisverteilung bei der „Rankler Schihütte“ konnte trotz eines einsetzenden Föhnsturmes noch zügig abgewickelt werden.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (02_SCO_SL_SJ_Laterns_2018-01-07_Offizielle_Ergebnisliste.pdf)Ergebnisliste gesamt1220 Kb

20171230 143358 Am Samstag, den 30.12. veranstaltete der Skiverein Fellengatter das erste Schüler SCO-Cup Rennen dieser Saison in Brand.

Der Slalom wurde in zwei Durchgängen bei wechselnden Wetterbedingungen durchgeführt. Bei luftigem Neuschnee und anhaltendem Schneefall hatten die Veranstalter alle Hände voll zu tun, die Piste auf den Slalom vorzubereiten. Nach viel Einsatz der Helfer konnte pünktlich um 10 Uhr gestartet werden.

Der erste Durchgang war flüssig und rhythmisch gesteckt und die Sportler starteten voll motiviert ins Rennen. Leider hat der schon vorhergesagte Warmwettereinbruch den Schneefall am Mittag in Regen umgewandelt wodurch die Bedingungen nicht einfacher wurden. Nachdem der Kurs umgesteckt war und alle Läufer mit ihren Trainern den neuen Lauf sportlich besichtigt hatten, konnte der zweite Durchgang schon 15 Minuten früher als geplant gestartet werden. Das ist natürlich allen Beteiligten sehr entgegengekommen!

20171230 143458 Der zweite Lauf war nun etwas drehender gesteckt und alle Rennläufer gaben ihr Bestes. Von den 95 gestarteten Schülern haben alle tolle Leistungen gezeigt und letztendlich kamen 73 davon bei den nicht einfachen, aber doch fairen Bedingungen in die Wertung.

Bei den Mädchen hat Filippa Acker vom SC Klaus-Weiler aus der jüngsten Klasse „U14 weiblich“ die Tagesbestzeit erreicht, bei den Jungs dominierte David Franz vom WSV Übersaxen aus der Klasse „U16 männlich“. Die detaillierten Ergebnisse sind wie immer unter www.skizeit.net zu finden oder der Ergebnisliste im Anhang zu entnehmen.

Wir wünschen allen Sportlern eine gute Skisaison.

Ein Lob und ein Dankeschön an den WSV Fellengatter für die gelungene Durchführungen des ersten Schüler SCO Rennens!

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (1SCO_17_18_Offizielle_Ergebnisliste.pdf)Ergebnisliste1514 Kb

IMG 1805 Am Samstag, 23.12.2017 fand in Zürs das erste VSV Schülerrennen der neuen Saison 2017/18 statt. Bei optimalen Schneebedingungen und phantastischem Wetter wurde ein Slalom mit zwei Durchgängen am Hang der Trittkopfbahn durchgeführt. Es waren insgesamt 98 Läufer-/ innen aus allen Bezirken am Start.

Die Mädels und Jungs vom Skiclub Oberland haben in den Jahrgängen 2005 bis 2002 mal wieder ihr Können gezeigt. Bei den jungen Herren konnten David Burger mit dem 3. Rang und Christoph Walser mit Rang 4 überzeugen. Mit Kilian Lercher (7.), Jakob Schmidt (9.), Luca Zelzer (17.) und Alexander Bayr (19.) haben alle gute Ergebnisse gezeigt. Elena Mathis hat mit einer guten Gesamtlaufzeit den 9. Rang bei den Jahrgängen 2002/03 belegt. Bei den Jahrgängen 2004/05 konnte die Führende nach dem ersten Durchgang Filippa Acker einen tollen 3. Rang belegen. Danach folgten Florentina Lerch (8.), Frida Siegle (10.), Leonie Lussnig (12.), Lorena Jenni (13.) und Antonia Kohler (26.) mit tollen Rennergebnissen. Florentina Lerch wurde noch als Rookie of the Season mit einer Medaille geehrt.

Allen Rennläufern gratulieren wir zu diesem tollen Ergebnis!

Wir wünschen euch und euren Familien fröhliche Weihnachten und eine unfallfreie Saison 2017/18!

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (1VSV_1718_OffizEndergebnis.pdf)Ergebnisliste318 Kb

Wir laden alle Trainer, Instruktoren, Übungsleiter und engagierte Interessierte sowie Eltern aus den SCO Vereinen zu einer gemeinsamen Trainer-Fortbildung in Laterns / Gapfohl ein.

Termin: Samstag, 16.Dezember 2017 08.30 Uhr Talstation 4ér Sessellift

Wir fahren am Schlepplift Fallenboden auf der Piste 8 (links in Fahrtrichtung gesehen).

TrainerfortbildungProgramm: Slalomaufbau stangengebunden, Leitbild Slalomschwung. Was sollen Schüler U13 – U16 erlernen bzw. können, als Grundlage dient der ÖSV Ski Alpin – Rennlaufentwicklungsplan. Methodischer Aufbau des stangengebundenen Trainings, Kurssetzung, Geländewahl, Übungsreihen für die Technikverbesserung und das Stangenräumen.

Praxis: Wir arbeiten gemeinsam am Hang und wickeln eine komplette Vormittagseinheit ab und tauschen uns aus. Die SCO Schülerkaderläufer stehen uns als Läufer zur Verfügung und wir können an und mit den Läufern/innen arbeiten und unsere gemeinsamen Erfahrungen untereinander austauschen.

Theorie: Abschlussbesprechung und Zusammenfassung direkt im Anschluss an das Training am Hang in der Falbenstube im großen Raum im unteren Stock. Das Falbenstube-Team wird uns gerne mit Essen und Trinken versorgen.

Wir freuen uns auf eure zahlreiche Teilnahme.

FIS 120TR VSV        OESV 120TR VSV-Logo WEB