Für die Saison 2015/2016 sind alle Infos zu unseren SCO-Cup Bewerben (Ausschreibung, Startlisten, Ergebnislisten ...) auf der Platform von SkiZeit zu finden. Diese hat sich in den letzten Jahren als DIE Ergebnisplattform für Skirennen in Österreich herauskristallisiert und ist derzeit bei 7 Landesverbänden im Einsatz. Bei uns in Vorarlberg wurde SkiZeit bisher noch nicht genützt. In einem Testbetrieb für 1 Jahr wollen auch wir SkiZeit kennenlernen.

Alle Rennen im Bezirk Oberland sind unter folgendem Link zu erreichen: 

Logo SkiZeit

ösv-test chantalle M 166 Vom 27-01-2016 bis zum 29-01-2016 haben in Mellau die ÖSV-Schülertestrennen stattgefunden. Das Team Vorarlberg war sehr erfolgreich und hat in der Teamwertung den ausgezeichneten 3 Platz belegt, nur 4 Punkte hinter Tirol und 138 Punkte hinter den 1 platzierten Salzburgern.

Die Läufer vom SCO-Schiclub Oberland haben auch das ihre dazu beitragen können. Vor allem Chantalle-Chiara Keckeis konnte sich mit Podestplätzen an allen drei Tagen besonders auszeichnen und wurde dafür vom ÖSV für die internationalen Rennen (sieben Nationen Vergleich) in Courchevel nominiert, wofür wir ihr viel Erfolg wünschen.

Die Ergebnisse der SCO-Läufer im Detail:

 ÖSV-Schülertestrennen Riesentorlauf Wildgunten
  • 13. Platz Aline Peter Schüler U14 weiblich
  • 10. Platz David Franz Schüler U14 männlich
  • 03. Platz Chantalle-Chiara Keckeis Schüler U15 weiblich
  • 07. Platz Nicolas Lussnig Schüler U15 männlich
  • 11.Platz David Meier Schüler U15 männlich

ÖSV-Schülertestrennen Slalom Rossstelle

  • 09. Platz Aline Peter Schüler U14 weiblich
  • 06. Platz David Franz Schüler U14 männlich
  • 01. Platz Chantalle-Chiara Keckeis Schüler U15 weiblich
  • 17. Platz Nicolas Lussnig Schüler U15 männlich, Sturz im 1.Dg, Platz 08 im 2.Dg
  • David Meier Schüler U15 männlich leider im 2.Durchgang disqualifiziert

ÖSV-Schülertestrennen Technikbeurteilung im Riesentorlauf und Slalom (nur U15 und U16)

  • 07. Platz Chantalle-Chiara Keckeis Schüler U15 weiblich
  • 05. Platz Nicolas Lussnig Schüler U15 männlich
  • 08.Platz David Meier Schüler U15 männlich

ÖSV-Schülertestrennen Parallel-Riesentorlauf Rossstelle

  • 13. Platz Aline Peter Schüler U14 weiblich
  • 07. Platz David Franz Schüler U14 männlich
  • 03. Platz Chantalle-Chiara Keckeis Schüler U15 weiblich
  • 12. Platz Nicolas Lussnig Schüler U15 männlich
  • 13.Platz David Meier Schüler U15 männlich

  ösv-test david meier LDX0850

ösv-test aline LDX0062

ösv-test david LDX0320 ösv-test nicolas LDX0810

Von Mittwoch bis Sonntag werden in Brand gleich vier Damen-FIS-Rennen ausgetragen. Am Mittwoch und Donnerstag werden zwei Riesentorläufe, am Samstag und Sonntag die beiden von Laterns übernommenen Slaloms durchgeführt.

Die Rennen in Brand sind vornehmlich Spielwiese für junge Damen, die ihre FIS-Punkte verbessern wollen. Aufgrund des dichten Weltcup- und Europacupkalenders sind diesmal keine absoluten Klasseläuferinnen am Start.

Der Vorarlberger Skiverband schickt sechs junge Damen zu den Rennen nach Brand. Michelle Niederwieser, Johanna Greber, und Laura Marte feiern dabei die Heimpremiere auf FIS-Ebene. Vanessa Nussbaumer, Santina Cavada und Antonia Walch sind die weiteren VSV-Läuferinnen.

Das Programm ist an allen vier Renntagen das gleiche. 9.30 bzw. 12.30 Uhr sind die Startzeiten. Während die beiden Riesentorläufe am Mittwoch und Donnerstag von der Arbeitsgemeinschaft der im Brandnertal trainierenden Skiklubs ausgetragen wird, ist der Vorarlberger Skiverband mit dem SC Brand für die beiden Slaloms am Samstag und Sonntag in die Bresche gesprungen.

Das Trainerteam des Vorarlberger Schiverband VSV kann aufgrund der Zusatzplätze für den Veranstalter insgesamt 29 Rennläufer zu den ÖSV-Schülertestrennen die von Mittwoch den 27.01 bis Freitag den 29.01 in Mellau stattfinden entsenden.

Aufgrund ihrer in den ersten VSV-Going for Gold Rennen erreichten Platzierungen und den in den Trainings gezeigten Leistungen konnten sich gleich 5. SCO-Kaderläufer für diese nationalen Vergleichskämpfe qualifizieren.

  • Aline Peter Jhg 2002 SV-Fraxern VSV-.Kader
  • David Franz Jhg 2002 WSV-Übersaxen SCO-Kader
  • Keckeis Chantalle Jhg 2001 SK Rankweil VSV- Kader
  • Nicolas Lußnig Jhg 2001 SC-Klaus/Weiler VSV-Kader
  • David Meier Jhg 2001 WSV-Nofels VSV-Kader
Peter-Aline 15 Franz-David 15 Keckeis-Chantalle 15 Lussnig-Nicolas 15 Meier-David 15

Schon in der vergangenen Woche haben unsere Läufer mit allen anderen Qualifizierten auf den vom SV-Mellau und den Bergbahnen perfekt vorbereiteten Rennhängen mit den VSV-Trainern unter der Leitung von Schoder Marcel ein ausgezeichnetes Vorbereitungstraining genießen dürfen und sich perfekt auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet.

Am Dienstag den 26.01.2016 steht neben der Anreise ins Vorarlberger Teamquartier eine Eröffnungsveranstaltung in Mellau am Programm
Am Mittwoch den 27.01.2016 findet mit dem Riesentorlauf in 2 Durchgängen auf der Rennstrecke Wildgunten (einem sehr selektiven Hang) der erste Vergleichskampf statt.
Am Donnerstag den 28.01.2016 wird auf der Rennstrecke Rossstelle der Slalom in 2 Durchgängen ausgetragen.
Am Freitag den 29.01.2016 findet abschließend ein Parallelriesentorlauf auf der Rennstrecke Rossstelle statt.

Wir wünschen unseren Rennläufern vom SCO aber auch dem restlichen VSV-Läufern bei diesen nationalen Wettkämpfen alles GUTE und viel ERFOLG!

Das gesamte Vorarlberger Team freut sich über jeden Besucher und Fan der an den drei Tagen in den Bregenzerwald auf die super erreichbaren Rennstrecken kommt um sie ordentlich anzufeuern.

Wetterlage Laterns Auch wenn bei uns seit ein paar Tagen der Winter in kleinen Schritten Einzug hält, sind wir auf Grund der derzeitigen Schneelage auf der FIS Strecke in Laterns / Gapfohl sowie der aktuellen Großwetterlage der nächsten 9-Tage leider gezwungen, die für den 30. und 31. Jänner geplanten Damen FIS Slalomrennen in Laterns abzusagen.

Allen freiwilligen Helfern, die bisher bei den Vorbereitungsarbeiten mitgeholfen haben, ein herzliches Dankeschön.

Powderalarm Anna-Julia Wenn man aus dem Fenster schaut erscheint es auch heute noch wie ein kleines Wunder, aber der Kinderkader machte am 3.1.2016 im Montafon am Hochjoch tatsächlich einen Sensationsfund:

Der lange als verschollen gegoltene Winter wurde entdeckt !

Powderalarm David Als am Vorabend die Trainer aufgrund diverser Hinweise (zwicken im Knie, rauschen im Ohr,…) und der aktuellen stellaren Konstellation einen recht optimistischen „Powderalarm“ auslösten und die Kinder dazu aufforderten am Sonntag mit den breiten Freeride Suchgeräten im Montafon anzutreten, wurde dies wohl meist nur belächelt,…

Bei der Fahrt ins Montafon zeigten sich dann ab St. Anton bereits erste verdächtige Spuren in Form von weißen Ablagerungen am Straßenrand,…

Endlich im Skigebiet auf knapp 2000m Höhe angekommen staunten dann nicht nur jene Zweifler, die ihre Kinder an der Talstation doch noch mit Race-Material auf die Suche schickten – obwohl die Freerider im Auto lagen,…:

Powderalarm Flo2 Gut 25-30cm Neuschnee, von allerfeinster Qualität, wartete darauf, von den Kindern gnadenlos verarbeitet zu werden !  Schreiend und lachend wurden die schönsten Hänge durchgestrichen und einige wagten sich an meterhohe Drops in das frische Weiß !  Die Trainer verkauften diese Suche als ernsthafte Vorbereitung auf die Geländeprüfungen bei den anstehenden SkiBasics - Bewerben, aber das breite Grinsen in den Gesichtern der Trainer läßt vermuten, daß dieser Tag eventuell auch ein kleines bißchen weniger Arbeit und doch mehr Vergnügen war, als sie zugeben möchten.

In der Hoffnung, daß dies nicht der letzte Fund an prachtvollem Weiß war, wünscht der Kinderkader allen ein frohes neues Jahr !

FIS 120TR VSV        OESV 120TR VSV-Logo WEB